Meditation im Laufschritt

Mit Meditation ist  ein sich «einsammeln» (lat. meditari) und sich «zu Herzen nehmen» gemeint. Es geht primär um einen Beobachtungsprozess von Gedanken und Emotionen. Diese können mit vorüberziehenden Wolken verglichen werden. Wir beobachen sie, identifizieren uns aber nicht mit ihnen. Nach dem Benediktiner Thomas Keating ist es vor allem «das sich lösen können» der immer wiederkehrenden Gedanken und Emotionen, weniger ihr Fehlen, das den inneren Sammlungsprozess vorantreibt. Beim Meditieren verbinden wir so «Erde und Himmel». Das Verlassen des zielgerichteten Wollens und Strebens zugunsten eines inneren Geschehenlassens leitet so einen inneren Sammlungs- und Verwandlungsprozess ein.

Die rhythmischen Bewegungen und das mit ihnen verbundene vertiefte Atmen unterstützen den Abbau von muskulären Spannungen. Dabei lösen sich auch geistig-seelische Blockaden und geben neue Energie frei, die gleichzeitig in  tiefere Bewusstseinsebenen führt. 

 
Physische und mentale Energiearbeit

Während eines Spiritual Move geschieht «meditative Energiearbeit». Mit Energiearbeit ist nicht nur das Training, verbunden mit Disziplin und Anstrengung gemeint, sondern ebenso die Freude am Suchen, am Wahrnehmen und am Überschreiten von Grenzen. Diese doppelte Bedeutung von Energie (griech. «energeia») war schon den damaligen Griechen bekannt und wird heute von der modernen Quantenphysik bestätigt. Es geht dabei um Schwingungen, um belebende, unsichtbare aber spürbare Kraft, die jenseits der grobstofflichen Sinne wahrgenommen werden kann. So können bei einem Spiritual Move drei Energie- bzw. Schwingungsebenen «durchlaufen» werden:

  1. Die materielle, grobstoffliche Energieebene der äusseren Sinne

  2. Die Energieebene der Gedanken und Emotionen

  3. Und die Ebene der subtilen, feinen (spirituellen) Energie

    In der innersten Ebene ist die Energie nur noch auf Einheit ausgerichtet. Der vorherrschende Dualismus, der sich durch die Dominanz des Rationalen in den vorangegangenen Ebenen noch gezeigt hat, wird nach Innen immer mehr aufgebrochen.

SchrittWEISE

«Meditation kann Geist und Körper erneuern. Um tiefe Entspannung zu erreichen, müssen Sie den Stress, der auf Projektion und Phantasie beruht, abbauen. Was daraus entsteht, geht auf ihre wahren Bedürfnisse ein.»

I-ching, Nr. 52